Geschichte des Hauses


Der "Ochsenkopf" in der Altstadt von Hann. Münden ist ein fester Anlaufpunkt für Stadtführer mit ihren Gästen. Das Haus wurde 1528 in mittelalterlicher Ständerbauweise erbaut und ist in der Region das letzte seiner Art.

links ein Foto von 1964

2016 wurden umfangreiche Brandschutzmaßnahmen durchgeführt und zusätzliche Fenster in der unteren Halle eingebaut. 2017 wurde auch die Außenfassade saniert.

Das Haus ist regelmäßig für Interessierte zugänglich. Wir begrüßen Sie gerne zu unseren kulturellen Veranstaltungen. Wir öffnen die Türen zusätzlich für:

  • Hausbesichtigungen 
  • Proben- und Werkstattbesuche
  • Private Feiern

Anmeldung für Gruppen unter 05541 - 71646 oder per Mail

rechts eine Zeichnung von Alfred Hesse ( ca. 1905 )


prev next

Der Ochsenkopf heute


Der Ochsenkopf ist ein Ort der Kultur geworden. Im "OX" wird musiziert, komponiert, arrangiert, gelebt, geschrieben, fotografiert, gelesen und diskutiert.


Drei Ebenen des imposanten Fachwerkhauses werden  für künstlerische Arbeit, Unterricht, Studioproduktionen und Workshops genutzt. 

Darüber hinaus gibt es regelmäßig unkonventionelle Konzert- oder Kulturveranstaltungen in privater Atmosphäre.


prev next

Den Ochsenkopf mieten


In begrenztem Rahmen können die untere Halle und der Gewölbekeller im Ochsenkopf auch für private oder geschäftliche Feiern angemietet werden. 


Die Halle bietet Platz für etwa 80 Personen, der Gewölbekeller für 20-25 Personen.


Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie ein außergewöhnliches Fest planen, und vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin.